Sung-Tan Baek

Was am designen macht dich glücklich?

Mich macht es glücklich, wenn Menschen den Wert meiner Kleidung erkennen und vom Design beindruckt sind.

Wo hast du Mode-Design gelernt?

Ich war schon als kleines Kind sehr an Mode interessiert. Außerdem gefällt es mir mich mit Leuten auszutauschen. Mit 19 Jahren habe ich angefangen als Designer zu arbeiten und habe schnell realisiert, dass mir Mode noch viel mehr bedeutetet und Freude bereitet, als ich mir vorgestellt hatte. Also habe ich mein Studium abgebrochen und damit den strikten koreanischen Bildungsweg verlassen, um diesen Weg weiterzuverfolgen. Von da an wurde das Designen von Bekleidung zu meinem Studium. Fünf Jahre arbeitete ich in einem Textilhandel, lernte weiter und knüpfte die richtigen Kontakte. Schließlich konnte ich mein Handwerk von einem Designer lernen und bekam dort ein besseres Gespür für Modetrends.

Woher nimmst du die Inspiration für deine Kollektionen?

Ich erhalte meine Inspiration aus den verschiedensten kulturellen Kontexten. Die koreanische Kultur hat in allen künstlerischen Bereichen sehr viel zu bieten: Literatur, Musik, Malerei, Bildhauerei und Tanz sind einige meiner Inspirationsquellen. Natürlich auch der pulsierende Life- und Street-Style Seouls. Meine Inspiration kommt also aus vielen unterschiedlichen Quellen. Ich denke es ist wichtig, auf viele Einflüsse innerhalb der Kultur zu achten, denn so bin ich in der Lage, meine Gefühle auf eine Art und Weise auszudrücken, durch die ich eine echte Verbindung zu anderen Menschen aufbauen kann.

Wie denkst du über die Welt?

Ich kann nicht genau sagen, wie es um die Welt steht, aber ich glaube fest an die koreanische Weisheit: „Der Himmel hilft denen, die sich selbst helfen.“

Was hältst du von der Fashion-Industrie?

Die Menschen versuchen sich andauernd zu verändern und sich ständig den neuen Lebensumständen anzupassen. Wenn sich die Menschen verändern, verändert sich auch die Fashion-Industrie. Solange es also Menschen gibt, wird sich die Fashion-Industrie ständig im Wandel befinden und weiterentwickeln. Hier setzt Seoulattic an und leistet einen Beitrag dazu, die Fashion-Industrie naturfreundlicher und menschlicher zu gestalten. Nun heißt es: Power to the people!

Produkte des Designers